15-Jähriger mit Auto unterwegs

Dienstag, 20. Juni 2017

Da staunten die Polizisten nicht schlecht, als sie am Montag gegen 23 Uhr in der Ferdinand-von-Schill-Straße in Hoyerswerda einen Renault Megane stoppten. Am Steuer des Fahrzeuges saß ein 15-Jähriger.

Der Überraschungen damit nicht genug: Das genutzte Fahrzeug war weder zugelassen noch versichert, zudem waren falsche Kennzeichen am Auto angebracht.

Die Beamten stellten Schlüssel und Kennzeichen des Wagens sicher und übergaben den Jungen an seine Mutter.

Die Ermittlungen konzentrieren sich nun auf den Vorwurf der Urkundenfälschung, auf das Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie auf den Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz. (red)

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben