Hundert Tage Neurologie

Montag, 01. August 2016

Foto: Gernot Menzel

Oberarzt Dr. Steffen Heider aus der Neurologie des Seenland-Klinikums in Hoyerswerda stellt sich hier seinem Kollegen zu Demonstrationszwecken zur Verfügung: Chefarzt Dr. Andreas Linsa führt vor, wie man mit Hilfe eines Ultraschallgerätes den Blutfluss zum und vorm Gehirn nachvollziehen kann.

Die Neurologie ist das jüngste Fachgebiet, das am Krankenhaus angeboten wird. Die Station befindet sich noch im Aufbau, allerdings wurde seit Eröffnung vor reichlich drei Monaten schon jede Menge neue Technik angeschafft.

In den ersten hundert Tagen wurden rund 300 Patienten behandelt. "Am häufigsten sind Alterskrankheiten", sagt Dr. Linsa. Gemeint sind zum Beispiel Parkinson, Schlaganfälle, Polyneuropathie oder Demenz. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben