Hüttenschänke: "Kein Kommentar"

Montag, 11. Dezember 2017

Foto: Ralf Grunert

Bernsdorf. Die „Hüttenschänke“ am Schmelzteich in Bernsdorf war einst ein beliebtes Ausflugslokal. Das ist lange her.

Vor zehn Jahren gab es in der Stadtverwaltung sogar schon die Überlegung, die Immobilie zu erwerben, um die Ruine abzureißen. Das verhinderte ein Bernsdorfer Unternehmer, der den Gebäudekomplex 2008 kaufte und mit der Sanierung begann (im Bild).

Mit der Wiedereröffnung der Gaststätte im Jahr 2010 klappte es nicht. Noch im gleichen Jahr wechselte die „Hüttenschänke“ ins Eigentum von Familie Kagermann, die bereits über Immobilien-Besitz unter anderem in Zeißholz und Wiednitz verfügt.

Anfang 2011 ließ Elisabeth Kagermann gegenüber dieser Zeitung wissen, dass es zu diesem Zeitpunkt keine Pläne gebe, wie es mit dem Objekt weitergehen soll. Aktuell nachgefragt, war aus der in Hoyerswerda ansässigen HVV Kagermann GmbH nur zu erfahren: „Die Eigentümer geben keinen Kommentar ab.“ (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben