Hohe Brandgefahr

Samstag, 27. August 2016

Foto: Mirko Kolodziej

An diesem Wochenende gilt im Gebiet rund um Hoyerswerda die zweithöchste Waldbrandwarnstufe 4. Diese ist nicht mit Verboten verbunden, allerdings bitten die Forstbehörden um Vorsicht und erhöhte Aufmerksamkeit.

Im Bereich Weißwasser gilt mit der 5 sogar die höchste Stufe. Generell stellt sich die Waldbrandsituation im Freistaat Sachsen aber bislang im doch recht durchwachsenen Sommer entspannter dar als im trockenheißen Sommer 2015.

Im vorigen Jahr hat es zum gleichen Zeitpunkt laut Sachsenforst bereits 107 mal im Wald gebrannt, betroffen waren rund 12 Hektar Waldfläche. Bis jetzt wurden 25 Brände mit einer betroffenen Fläche von 1,7 Hektar registriert. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben