Hörner und Wolfsspuren

Sonntag, 16. Oktober 2016

Foto: Rainer Könen

Terra Nova am neuen Standort in der Nachbarschaft des Überleiters 1 zwischen dem Sabrodter- und dem Spreetaler See war diese Woche das Ziel der jüngsten Wanderung in der Reihe "Ich bin dann mal dort" des Hoyerswerdaer Tageblattes. Die Teilnehmer bekamen einiges zu sehen und zu hören.

Rund 40 Pferde sind heute auf Terra Nova untergebracht, ein Großteil davon sind Pensionspferde. Außerdem leben hier Rinder und Schafen. Mit ihren furchterregenden Hörnern sorgte eine Watussi-Kuh namens Bambi für staunende Blicke.

Eine Begegnung mit Isegrim gab es ebenfalls beim Gang durch das Gelände bei Terra Nova. Ein Frau aus der Wandergruppe erwies sich als gute Fährtenleserin. Sie entdeckte eine Wolfsspur.

Die nächste TAGEBLATT-Wanderung findet am 1. November statt. Treffpunkt ist um 10 Uhr am Bahn-Haltepunkt Hoyerswerda-Neustadt. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben