Hochstädt im Bild

Montag, 27. Juni 2016

Foto: Mirko Kolodziej

Bilder des Spohlaer Künstlers Karl-Heinz Hochstädt (hier zwei Selbstportraits von 2015 bzw. von 1971) sind derzeit im Hoyerswerdaer Schloss zu sehen. Dessen Saal wird seit Jüngstem auch als Ausstellungsort verwendet.

Anlass für die Werksschau mit Arbeiten aus den Jahren 1965 bis 2016 (Titel: "Zwiesprache mit dem Motiv") ist ein runder Geburtstag. Der aus dem schlesischen Waldenburg (Walbrzych) stammende Hochstädt ist vor einigen Tagen 70 geworden.

In der Lausitz ist er seit 1971. Damals kam er als Lehrer nach Laubusch. Mehr als 30 Jahre wirkte Hochstädt später als Kunsterzieher an der Lessing-EOS bzw. dem Lessing-Gymnasium in Hoyerswerda. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben