Historische Sonderschau

Dienstag, 02. Oktober 2018

Foto: Uwe Schulz

Hoyerswerda. Dieser Wasserspeier ist eines der ältesten Stücke im Bestand des Stadtmuseums Hoyerswerda. Er stammt aus dem 13. Jahrhundert und war wohl in eine der Mauern der Burg eingelassen, die dort stand, wo heute das Schloss steht. 1983 entdeckte man ihn bei Bauarbeiten.

Und so ist das Relikt aus jener Zeit, aus der die älteste heute bekannte Erwähnung der Stadt Hoyerswerda datiert, auch in einer neuen Sonderschau zum 750. Stadtjubiläum zu sehen. Sie ist am Nachmittag eröffnet worden.

Die Ausstellung "75 Objekte aus 750 Jahren Stadtgeschichte" ist bis zum 2. Februar 2019 zu sehen. Das Stadtmuseum im Schloss hat täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben