Historie trifft auf Gegenwart

Sonntag, 02. September 2018

Foto: Silke Richter

Hoyerswerda. Ihrer Tradition folgend, marschierten am Samstag Punkt 12 Uhr Mitglieder der „Privilegierten Schützengilde“ Hoyerswerda in blauen, preußischen Uniformen durch die Altstadt. Vom Schloss ging es über den Markt zur Johanneskirche.

Begleitet wurden die Schützen vom Spielmannszug Wiednitz/Schwarzkollm und Schützenvereinen aus dem Altkreis Hoyerswerda und der Region.

Gegründet wurde die „Privilegierte Schützengilde“ im Jahre 1702. Sie kam damals bei Notfällen und Brandschutzaufgaben im Stadtgebiet zum Einsatz.

Immer am ersten Samstag im September feiert die Gilde einen Schützengottesdienst mit Kranzniederlegung für Kriegsopfer und Adlerschießen im Pfarrgarten.

Beim Adlerschießen avancierte Ernst-August Sternberger zum Schützenkönig, der Kronprinz heißt Herfried Jando, beide Schützen sind Mitglieder des Traditionsschützenvereins 1995 Hoyerswerda. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben