Hinweise gesucht

Donnerstag, 02. August 2018

An der betreffenden Grünanlage steht schon ein Abfallkorb. Doch angeblich entleeren sich hier sogar Personen. Foto: Uwe Schulz
An der betreffenden Grünanlage steht schon ein Abfallkorb. Doch angeblich entleeren sich hier sogar Personen. Foto: Uwe Schulz

Hoyerswerda. Dem Bürgeramt der Stadt Hoyerswerda liegen Beschwerden vor, dass unter anderem in der Grünanlage zwischen Ratzener Straße und Merzdorfer Straße vermehrt Verunreinigungen von Hund und Mensch zurückgelassen werden. Dies stellt eine Ordnungswidrigkeit im Sinne von §12 der Polizeiverordnung der Stadt Hoyerswerda dar und kann mit einer Geldbuße in Höhe von bis zu 300 Euro geahndet werden. Das Bürgeramt bittet daher um Mithilfe – wer kann Angaben zu Verursachern der Verunreinigungen in diesem Gebiet machen?

Hinweise nimmt das Bürgeramt der Stadt Hoyerswerda unter der Telefonnummer 456 319 entgegen. Hundekot ist auf etlichen Grünflächen ein Problem, da manche Hundehalter die Haufen nicht beräumen, andererseits bislang wohl auch niemand für diese Nachlässigkeit bestraft werden konnte. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Ando Tillack |

Das schreit ja zum Himmel!
Jeder kann bezeugen, dass es keiner großer Mühe bedarf, um Hundehinterlassenschatten auf Wegen und Plätzen aber auch auf Spielplätzen zu finden/ zu sehen! Ich glaub da gibt es ein Ordnungsamt, welches diesem Übel mit Geldbußen entgegentreten kann! Ein wenig Aufwand und vielleicht zur Zeit des "Gassigehens" nicht nach Falschparkern Ausschau halten, sondern sich eben um diese Angelegenheit kümmern!? Und wie geht es dann weiter, wenn ich meinen Nachbarn "gemeldet" habe?....darf ich dann eine Zeugenaussage machen und mir einen guten Namen in der Nachbarschaft machen?
Grüße und in Hoffnung auf Tatendrang

Kommentar von Wolfgang Heiland |

Wohne selbst in einer Ecke in der viele Hunde und ihre Halter unterwegs sind. Und da sieht man so einiges! Was man aber nie sieht, das sind die Herrschaften vom Ordnungsamt. Die setzen sich wohl lieber mit unbesetzten, falsch parkenden Fahrzeugen auseinander als mit Hunden und vor allem mit ihren Haltern. Wenn ich das nächste Mal vom Rad fliege, weil mal wieder einer seinen Hund leinenlos durch´s Indianerdorf laufen lässt, werde ich Falschparker melden. Vielleicht lässt sich ja dann jemand dorthin locken!? Eigentlich mag ich Hunde. Aber ich mag keine Halter, die sich einen Dreck scheren um andere. Dies gilt auch für Falschparker und Biker, die wie Wildsäue querfeldein rasen!