Hindernisse in Hoske

Mittwoch, 30. August 2017

Foto: Silke Richter

Laufen, Kriechen, Klettern und Schwitzen: Der Hindernislauf BlackBirdRun an diesem Sonntag in Hoske ist gleichermaßen Anstrengung und Spaß. Neben einer zwölf Kilometer langen Laufstrecke müssen verschiedene Hindernisse wie Kletterwände oder Schlammgruben bezwungen werden.

Die dritte Auflage verlangt neben Kondition auch Kraft und Geschick von den Läufern. Einen sechs Kilometer langen Parcours entlang der Schwarzen Elster gespickt mit 15 Hindernissen müssen die Teilnehmer zweimal bewältigen.

330 Teilnehmer haben sich angemeldet, das ist laut Veranstalter Rekord. Um 14 Uhr gehen sie am Jugendclub auf die Strecke. Dieser ist gleichzeitig auch das Ziel. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben