Hilferufe vom Acker

Montag, 26. November 2018

Hoyerswerda. Einen wohl unterkühlten Mann hat die Polizei am späten Sonntagabend auf dem Feld hinter der SB-Tankstelle an der B 96 aufgelesen und ins Krankenhaus gebracht. Zuvor hatte sie laut einer Mitteilung jemand telefonisch über laute Hilferufe aus dieser Richtung informiert.

Der 28-Jährige habe gesagt, er sei in seiner nahen Gartenlaube im Schlaf von Unbekannten mit Reizgas besprüht worden. Nun sucht die Polizei Zeugen, die etwa eine Stunde vor Mitternacht verdächtige Fahrzeuge oder Personen gesehen haben. Das Revier erreicht man telefonisch unter 4650. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben