Hilfe bei Technikproblemen

Samstag, 15. Dezember 2018

Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Die Abschaltung der analogen Kabel-Signale für den Empfang von Radio und Fernsehen in der Stadt hat einige Leute ziemlich ratlos gemacht, so auch Susanne Ehret (rechts). Beim Einstellen ihrer beiden Fernsehapparate half ihr daher die Vorsitzende des Jugendstadtrates, Marija Skvoznikova.

Der Jugendstadtrat hat gemeinsam mit dem Seniorenbeirat und dem Nachbarschaftshilfeverein in diesem Jahr die "Taschengeldbörse" ins Leben gerufen: Wenn Senioren Technik-Probleme haben, unterstützen junge Leute sie gegen ein Taschengeld.

15 Jugendliche waren diese Woche nach der Schule in Sachen Kabelfernsehen unterwegs und halfen bei insgesamt 120 Seniorinnen und Senioren. Der Bedarf war deutlich größer, aber das Projekt stieß leider an seine Kapazitätsgrenze. (red)

Weitere Informationen zur Taschengeldbörse gibt es hier.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Ando Tillack |

Warum erscheint es so großartig? Viel zu wenig wird auf solche Aktionen hingewiesen und mit einer Veröffentlichung wenigstens ein wenig öffentlich anerkannt! Wobei "unprofitable" Hilfe doch selbstverständlich sein sollte, erscheint dies in der heutigen Zeit pressereif. ..... Schöner Ansatz! und Ansporn, mehr von solchen Aktionen hören/lesen zu wollen!