Herz wieder im Takt

Samstag, 23. Juli 2016

Foto: Mirko Kolodziej

Dies ist das Herzkatheterlabor in der Kardiologie des Seenland-Klinikums in Hoyerswerda. Bisher wurden hier vor allem Untersuchungen erledigt oder Kunststoffröhrchen zur Weitung verschlossener Herzkranzgefäße eingesetzt.

Verstärkt widmet sich das Team um Chefarzt Dr. Olaf Altmann hier nun aber auch der sogenannten Ablationsbehandlung. Das ist ein Eingriff zur Behebung von Herzrhythmusstörungen, konkret von Vorhofflimmern.

Bei der elektrophysiologischen Behandlung werden per Hochfrequenzsstrom Herzmuskelzellen verödet, die "falsche" elektrische Signale aussenden und das Herz so aus dem Takt bringen. Medizinische Studien zeigen: In der Regel fühlen sich Patienten nach einer Behandlung deutlich besser. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben