Heinestraße freigegeben

Dienstag, 24. Oktober 2017

Die Heinestraße in Hoyerswerda ist wieder durchgängig befahrbar. Foto: Uwe Schulz
Die Heinestraße in Hoyerswerda ist wieder durchgängig befahrbar. Foto: Uwe Schulz

Hoyerswerda. Fast zwei Wochen vorfristig wurde am heutigen Dienstag kurz nach 15 Uhr die Heinrich-Heine-Straße wieder für den Verkehr freigegeben. Sie war zuvor zwischen der Steinstraße und dem Fünfarmigen Knoten im Bereich Friedrichsstraße instandgesetzt worden.

Die rissige Verschleißschicht wurde abgefräst worden, das Schnittgerinne, die Abdeckungen der Kontrollschächte und ähnliches wurden neu verlegt. Anschließend kam eine neue Asphaltschicht auf die Fahrbahn.

Zudem sollte im Laufe des Tages auch noch die Sperrung des Bahnübergangs in der Karl-Liebknecht-Straße beendet werden. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Reiner Wenk |

Es ist eine wunderbare "Rennpiste" geworden, ohne Begrenzungen für Lkw und leere Busse ( in Größe und Geschwindigkeit). Für Radfahrer gibt es nicht einmal eine markierte Spur ähnlich wie in der Kolpingstraße, warum eigentlich nicht?