Heimspiel für ART

Montag, 01. Mai 2017

Trio mal als Quartett: ART mit Verstärkung durch einen Percussionisten. Foto: Rainer Könen
Trio mal als Quartett: ART mit Verstärkung durch einen Percussionisten. Foto: Rainer Könen

Das Akustik Rock Trio (ART) gab am Samstagabend ein Gastspiel in der Hoyerswerdaer KulturFabrik - das erste der Formation im neuen Bürgerzentrum an der Braugasse 1.

Sängerin Katja Neumann und die beiden Gitarristen Daniel Werner und Erik Sommer hatten sich für diesen Abend noch Verstärkung geholt: Stephan Wocko (Schlagzeug).

Die Musiker interpretieren klassische Rocksongs aus den 70er und 80er Jahren auf eine eigenwillige Art und Weise. Mit dem Deep-Purple-Klassiker „Child in Time“ wurde das Publikum auf einen Abend eingestimmt, bei dem die Musiker ihr vielfältiges Repertoire vorstellten.(red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben