Heim gesucht für Obdachlose

Dienstag, 23. Februar 2016

Foto: Uwe Schulz
Foto: Uwe Schulz

Hoyerswerda benötigt bald eine neue Obdachlosenunterkunft. Die jetzige Unterkunft in der Scharnhorststraße im WK IX soll abgerissen werden. So sieht es die aktualisierte Maßnahmeliste des Städtebaulichen Entwicklungskonzeptes „Stadtumbaugebiet Hoyerswerda“ vor. Spätestens im kommenden Jahr soll es so weit sein.

In der ehemaligen Kita „Regenbogen“ wird von einem Gebäudeteil das Erdgeschoss als Obdachlosenheim genutzt. Platz ist für bis zu vierzig Personen. In Anspruch nehmen die Unterkunft aber bedeutend weniger Menschen. Rund um das Objekt sind alle Wohngebäude schon abgerissen, nun soll auch die ehemalige Kita weichen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Heike Balzer |

In WK 3 die Kaufhalle ist noch frei, soweit ich mich erinnern kann.
Mit freundlichen Grüßen
Frau Balzer

Kommentar von Mirko Kolodziej |

Sehr geehrte Frau Balzer, so ist das mit dem Stand der Dinge: Er kann sich binnen eines Jahres ändern. Die Stadt hat inzwischen beschlossen, das Haus erst einmal weiter zu betreiben. Zudem ist die Kaufhalle im WK III nicht ganz exakt "frei". Sie hat einen Privat-Eigentümer, der darin wohnt. Es gibt allerdings nicht wenige Leute, die finden, dass sie sich zum Wohnen nicht unbedingt eignet. Mirko Kolodziej, Redaktion