Heim-Ausschreibung

Donnerstag, 25. Februar 2016

Foto: Uwe Schulz

Auch nach dem für nächstes Jahr geplanten Abriss der Obdachlosenunterkunft im Hoyerswerdaer WK IX soll Menschen ohne Wohnung in der Stadt weiter eine Möglichkeit zur Verfügung stehen, nachts im Warmen unterzukommen. Per Ausschreibung solle nach einem neuen Objekt samt Betreiber gesucht werden, hieß es in der Sitzung des Stadtrates.

Die frühere Kita „Regenbogen“ an der Scharnhorststraße soll aus mehreren Gründen weichen, so das Rathaus. So müsse die gesamte Scharnhorststraße nach dem Abriss der dort stehenden Wohnbauten im vorigen Jahr nur wegen des Obdachlosenheims erhalten werden. Gleiches gilt für Strom-, Wasser- und Abwasserleitungen.

Zudem ist die vom Trägerwerk Soziale Dienste betriebene Unterkunft inzwischen offenbar zu groß, sodass sich ihr Betrieb wohl nicht rechnet. Nach Angaben des Rathauses sind von den 40 zur Verfügung stehenden Plätzen im Durchschnitt nur zehn belegt. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben