Gynäkologentag

Freitag, 05. Mai 2017

Das Team der Praxisklinik für Gynäkologie in Hoyerswerda. Foto: Mandy Fürst
Das Team der Praxisklinik für Gynäkologie in Hoyerswerda. Foto: Mandy Fürst

Am morgigen Sonnabend richtet das Team des Medizinischen Versorgungszentrums „Praxisklinik für Gynäkologie in Hoyerswerda" zum 7. Mal den Oberlausitzer Gynäkologentag aus, diesmal in Bautzen. Bis zu 100 Fachärzte, KrankenpflegerInnen, Hebammen und weitere Interessierte nutzen das Tagesseminar für Information und Austausch.

Im Mittelpunkt des Treffens stehen der Kinderwunsch trotz Gebärmuttererkrankung, die Krebsfrüherkennung und immer wieder auch ethische Themen, wie der Umgang mit alltäglicher Gewalt gegen Frauen und Mädchen.

Die Hoyerswerdaer agieren seit 25 Jahren mit ambulanten Operationen, behandeln pro Jahr etwa 2.000 Frauen vornehmlich mit diagnostizierten therapieresistenten Blutungsstörungen ambulant. Für die „Goldnetzmethode“ (Veröden der Gebärmutterschleimhaut mit Hochfrequenzstrom zur Blutungsvermeidung/ -verringerung) gelten die Hoyerswerdaer Ärzte als führendes Referenzzentrum in Deutschland. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben