Gute Seele der Bahnhofsallee

Donnerstag, 19. Oktober 2017

Foto: Silke Richter

Hoyerswerda. Brunhild Schulz organisiert seit 12 Jahren Treffen ehemaliger Kinder, die einst in der Hoyerswerdaer Bahnhofsallee wohnten.

Sie selbst lebte fast 20 Jahre in einem Haus an der Straße und galt als "Ziehmutter" von Nachbarskindern, deren Eltern lange arbeiten mussten. Am Sonnabend findet das nächste Treffen statt.

Die Hauptorganisation der Veranstaltung will die 80-Jährige aber künftig in jüngere Hände geben. Schwer dürfte das nicht sein: Die "Kinder" der Bahnhofsallee bringen inzwischen ihren eigenen Nachwuchs mit. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben