Groß-Lager schließt

Donnerstag, 12. Januar 2017

Foto: Gernot Menzel

Im Gewerbegebiet Nardt wird es in einem Jahr deutlich ruhiger sein als momentan noch. Aldi Nord hat die Schließung des Logistikzentrums der Aldi GmbH & Co. KG Hoyerswerda zum Ende des Jahres angekündigt.

Die Discountmärkte zwischen Zittau, Guben, Riesa und Herzberg, die von hier aus beliefert werden, sollen künftig von anderen Regionalgesellschaften bestückt werden. Man verspreche sich eine bessere Auslastung der Lkw und weniger Transporte, so Aldi.

Wie viele Mitarbeiter betroffen sind, wurde nicht mitgeteilt. 2013 arbeiteten im Logistikzentrum 86 Menschen. Von Aldi heißt es, einige betroffene Kollegen würden bei den Nachbargesellschaften arbeiten können, für andere würde man "selbstverständlich seine soziale Verantwortung wahrnehmen." (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben