Groß-Investition beendet

Dienstag, 13. September 2016

Foto: Gernot Menzel

Viele tiefe Baugruben hat der Gasnetz-Betreiber Ontras (ein Tochterunternehmen der Verbundnetz Gas AG) in den letzten Monaten in der Stadtregion Hoyerswerda gegraben. Nun ist er mit seinen Arbeiten hier fertig.

Wie mitgeteilt wird, wird am Ende der Woche bei Burg der Abschluss der Neuverlegung von Gasrohren zwischen Senftenberg und Schwarze Pumpe gefeiert. Sie war nötig geworden, weil die bisher betriebenen Leitungen durch Bergbaukippen-Gelände führen, das wegen behördlich befürchteter Rutschungsgefahr gesperrt ist.

Das machte Wartungsarbeiten an den Anlagen unmöglich. Ontras hat also viel Geld ausgegeben, um die Röhren auf rund 35 Kilometern Länge auf einer sicheren Trasse in die Erde zu legen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben