Größeres Seenland

Mittwoch, 11. Juli 2018

Foto: Anja Wallner

Hornow. Das Lausitzer Seenland wird größer - marketingmäßig: Der Tourismusverband hat mit seinem Niederlausitzer Pendant fusioniert. In Hornow gab es dazu jetzt einen Pressetermin in der Schokoladenmanufaktur Confiserie Felicitas.

Symbolisch demonstrierten der Bautzener Landrat Michael Harig (li.) und sein Kollege Harald Altekrüger aus dem Kreis Spree-Neiße den Zusammenschluss mit süßer Hilfe: Sie fügten die zwei aus Schokolade gegossenen Gebiete wie ein Puzzle zusammen.

Ziel der Fusion ist es, die Region als Urlaubsgebiet gezielter vermarkten zu können und stärker wahrgenommen zu werden. Radfahren, Landschaftswandel und Wasser sind auch die Hauptthemen in der Niederlausitz.

Der Tourismusverband Lausitzer Seenland hat jetzt 141 Mitglieder. Zu vermarktende Ausflugsziele erstrecken sich nun bis hinauf nach Forst und Guben. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben