Gremien ohne Ratzing

Donnerstag, 08. März 2018

Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Freie-Wähler-Stadtrat Michael Ratzing hat, wie zu erwarten, seinen Sitz in den Aufsichtsräten von Lausitzbad und Wohnungsgesellschaft, im Technischen Ausschuss des Stadtrates und in dessen Stadtentwicklungsausschuss sowie als stellvertretendes Mitglied im Schul-, Kultur- und Sozialausschuss verloren.

Auf Anfrage hat das Rathaus die jetzt erfolgte Besetzung der Gremien im Benennungsverfahren durch die Fraktionen bekannt gegeben. Die Freien Wähler hatten schon bei der letzten Stadtratssitzung wissen lassen, sie hätten Michael Ratzing aufgrund seiner Ankündigung, die Fraktion verlassen zu wollen, nicht wieder nominiert. Er war damit allerdings nicht einverstanden.

Zumindest vorerst bleibt Michael Ratzing, der als seine neue politische Heimat die Partei AfD sieht, Aufsichtsrat bei Lausitzhalle und Verkehrsgesellschaft sowie Mitglied des Behindertenbeirates. Zudem behält er sein Amt als stellvertretendes Mitglied in der Verbandsversammlung des Sparkassen-Zweckverbandes. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben