Gewerkschafter demonstrieren

Dienstag, 26. Juni 2018

Foto: Leag

Schwarze Pumpe. Einige hundert Mitglieder der Industriegewerkschaft Bergbau Chemie Energie haben den sogenannten Lausitz-Dialog im Suhler Clubhaus begleitet. Einen Tag vor dem ersten Treffen der Kommission "Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung" (auch "Kohlekommission") ging es um die wirtschaftliche Zukunft der Lausitz.

Die Botschaft von Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) und den Ministerpräsidenten Michael Kretschmer (CSU) sowie Dietmar Woidke (SPD) lautet: Man wolle zunächst über neue Arbeitsplätze sprechen und dann erst über das Ende der Braunkohleverstromung.

Altmaier sagte, es dürfe nicht eine Gruppe von Beschäftigten die Rechnung für den Klimaschutz bezahlen. Kretschmer und Woidke wollen ein sogenanntes Maßnahmegesetz des Bundes mit einer Auflistung aller Projekte zum sogenannten Strukturwandel. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben