"Gestrandet" in Lippen

Mittwoch, 11. Juli 2018

Foto: Andreas Kirschke

Lippen. Alles andere als zufrieden mit der Erreichbarkeit ihres Dorfes sind Lippener wie Ortschafts- und Gemeinderätin Angela Kubicki (CDU) sowie Christa und Hans Domsch (von links nach rechts). Das betrifft sowohl Fahrradwege als auch Busanbindung.

Mit den Sperrungen nach den Rutschungen in Bergbau-Kippengebieten ist seit 2011 der Radweg nach Lohsa nicht mehr nutzbar - zumindest offiziell nicht. Und Busse nach Hoyerswerda fahren nur dreimal am frühen Morgen - während der Schulzeit.

Termine für konkrete Lösungen? Fehlanzeige! Viele der 59 Lippener fragen sich inzwischen, ob man sie etwa vergessen hat. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben