Gemeinsam gegen Hirnschläge

Sonntag, 02. September 2018

Foto: Gernot Menzel

Hoyerswerda. Die Deutsche Schlaganfall-Gesellschaft gibt dem Neurovaskulären Netzwerk Ostsachsen / Südbrandenburg ihren Segen. Nach Mitteilung des Seenland-Klinikums hat sie das Funktionieren nach ihren Regeln überprüfen lassen und bestätigt gefunden.

Das Klinikum arbeitet mit weiteren acht Krankenhäusern bei der Schlaganfall-Behandlung zusammen. Es geht dabei um den Austausch von Expertise und die Auswertung von Informationen. So gibt es ein gemeinsames Register und regelmäßige Fallkonferenzen.

Neben dem Seenland-Klinikum dabei sind das Carl-Thiem-Klinikum Cottbus, das Klinikum Niederlausitz in Senftenberg, die Dresdener Uniklinik, das Städtische Klinikum Dresden, das Klinikum Görlitz, das Landeskrankenhaus Arnsdorf, das Kreiskrankenhaus Freiberg und die Elblandklinik Meißen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben