Geld für Fußballtore

Sonntag, 27. November 2016

Foto: Silke Richter

Über ziemlich viel Geld kann sich Hoyerswerdas Ableger des Christlichen Vereins Junger Menschen (CVJM) freuen. Einen Scheck über 2.000 Euro gab es jetzt vom Hoyerswerdaer Ableger des Modehauses C & A, übergeben von Mitarbeiterin Birgit Salowsky (rechts).

Neben Brayn, Benny und CVJM-Mitarbeiterin Reni Kerber findet auch Hoyerswerdas Oberbürgermeister Stefan Skora die Unterstützung gut. Schließlich kümmern sich die CVJM-Streetworker um Kinder, von denen sich sonst wohl viele allein überlassen wären.

Das Geld ist für die Anschaffung zweier Fußballtore gedacht. Aufgestellt werden sollen sie auf der großen Wiese an der Schweitzer-Straße, einem der Treffpunkte, an denen es regelmäßig offene Angebote gibt. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben