Gefragter Rabatt

Dienstag, 12. Juli 2016

Sehr zufrieden ist die Wohnungsgesellschaft Hoyerswerda mit ihrer „Kraxelbonus“-Aktion. „Wir machen weiter“, sagt Unternehmensprecherin Petra Scholz.

Im März hatte die Wohnungsgesellschaft erstmals angeboten, auf fünf leerstehende Wohnungen jeweils in obersten Stockwerken einen Miet-Rabatt von 15 Prozent einzuräumen. Zunächst war der entsprechende Test bis Ende Juni befristet.

Wie es nun heißt, seien alle fünf Wohnungen vergeben, vor allem an jüngere Mieter. Man habe daher fünf weitere Wohnungen ausgewählt, um die Aktion fortzusetzen. Der „Kraxelbonus“ folgt dem Umstand, dass viele ältere Menschen Wohnungen in obersten Etagen scheuen, weil sie nicht mehr so gut Treppensteigen können. Im Ergebnis sind unter dem Dach liegende Wohnungen schwerer zu vermieten. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben