Gefragt ist Männerkleidung

Montag, 12. September 2016

Foto: Rainer Könen

Sabine Schneider (links) ist seit zehn Jahren in der Kleiderkammer des Vereins vbff im Hoyerswerdaer Haus der Begegnungen tätig. Unterstützung hat sie nun von Carola Kinze bekommen, die seit einigen Monaten mitarbeitet.

Der Flüchtlingszuzug hat die Nachfrage in der Kleiderkammer in den vergangenen Monaten ansteigen lassen. Vor allem Männersachen in kleinen, aber auch großen Größen, Männerschuhe und Kinderkleidung sind gefragt.

Die Kleiderkammer existiert seit 2005 und versorgt Bedürftige mit Kleidung. Bedürftige, das sind zumeist Hartz-IV-Empfänger oder Senioren, die nur über eine kleine Rente verfügen. Offen steht die Kleiderkammer für jeden.

Spenden nimmt die Einrichtung an der Ulrich-von-Huttenstr. 31-33 jederzeit gern an. Geöffnet hat die Kleiderkammer wochentags von 8.30 bis 14 Uhr. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben