Geburtstags-Tagung

Montag, 27. November 2017

Foto: Gernot Menzel

Hoyerswerda. Das, was man heute als Naturwissenschaftlich-Technisches Kinder- und Jugendzentrum Natz im Hoyerswerdaer Bürgerzentrum findet, hat seine Ursprünge im Jahr 1972. An selber Stelle, im damaligen Pionierhaus "Grete Walter", wurde die Station junger Techniker und Naturforscher eingerichtet.

Anlässlich des 45. Natz-Geburtstages gab es jetzt im Bürgerzentrum eine Fachtagung. "MINT im ländlichen Raum - Nachwuchskräfte finden und fördern" befasste sich mit Nachwuchs für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik.

In einer Mitteilung der Stadt wird Michael Hahngriff vom Landesverband Sächsischer Jugendbildungswerke mit der Aussage zitiert, das Natz habe viele junge Menschen motiviert. Als Beispiel nannte er dabei Steffen Stärz, der Anfang der 2000er im Natz in der AG Elektronik gearbeitet hat und heute als Diplom-Physiker in Genf tätig ist. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben