Fußballer für Fusionsgespräche

Dienstag, 01. März 2016

Die beiden Vorstandsvorsitzenden, links: Maik Tank (HSV 1919), rechts: Bernd Ziemann (FC Lausitz). Foto: WM (A)

Die Fußballer des Hoyerswerdaer SV 1919 wollen, dass ihre Vereinsführung detaillierter über ein Zusammengehen mit dem FC Lausitz Hoyerswerda spricht. Dafür stimmte auf der Mitgliederversammlung des Vereins im Sportforum die große Mehrheit.

Seit Beginn dieser Saison arbeiten beide Vereine bereits enger im Nachwuchsbereich zusammen. Sie teilen sich mit dem Jahnstadion auch eine Trainings- und Wettkampfstätte. Die beste Zeit der jeweils ersten Mannschaften liegt schon eine Weile zurück. Derzeit spielen der HSV 1919 und der FC Lausitz in der Kreisliga und damit unterklassiger als die Teams der Dörfer Neustadt/Spree, Zeißig und Bergen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben