Fußballer plagen Sorgen

Sonntag, 11. September 2016

Das ist die Sporthalle am Laubuscher Freibad. Foto: Ralf Grunert

Der Sportverein Laubusch wird 2019 sein 100-jähriges Bestehen feiern. „Mit 100 Jahren Fußball haben wir in Laubusch eine Tradition, wie sie sonst kein Verein in der Umgebung hat“, sagt Vereinschef Erhard Petelka.

Mit den Seelandkickern wachsen Nachwuchsfußballer heran, die einmal die Männermannschaften verstärken sollen. Auf dem Weg dahin hat sich der SV Laubusch das Ziel gesetzt, im Nachwuchsfußball als Schwerpunkt-Stützpunkt deklariert zu werden.

Voraussetzung dafür sind ordentliche Trainingsbedingungen. Hier gibt es eine große Sorge. Im Moment wird davon ausgegangen, dass mit der Schule am Bad auch die benachbarte Sporthalle geschlossen wird. In der findet ein Teil des Trainingsbetriebes der Seenlandkicker statt. Ein Alternative ist derzeit nicht in Sicht. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben