Für Preis nominiert

Mittwoch, 11. Oktober 2017

"Hoyerswerda hilft mit Herz" bei einer Aktion vor drei Jahren. Foto: Uwe Schulz

Aus dem Kreis Bautzen sind dieses Jahr gleich fünf Initiativen und Einrichtungen für den Sächsischen Integrationspreis nominiert. Auf der Liste der Vorschläge stehen das Bündnis „Hoyerswerda hilft mit Herz“, die Patengruppe des Bündnisses „Bautzen bleibt bunt“, das Ausländeramt der Kreisverwaltung sowie die Restaurationsfirma Fuchs und Girke aus Ottendorf-Okrilla und die Bautzener DPFA-Weiterbildungsgesellschaft.

Der Preis wird am 17. November im Landtag in Dresden verliehen. Neben den fünf Kandidaten aus dem Kreis Bautzen sind insgesamt etwa 60 weitere Projekte, Vereine oder Initiativen nominiert. Der Sächsische Integrationspreis wird zum achten Mal vergeben. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben