Für ein besseres Klima pilgern

Dienstag, 06. November 2018

Die Teilnehmer des Ökumenischen Pilgerweges bei ihrem Zwischenstopp an der katholischen Kirche in der Hoyerswerdaer Karl-Liebknecht-Straße. Foto: Silke Richter

Hoyerswerda. Eine Zwischenstation des 3. Ökumenischen Pilgerweges für Klimagerechtigkeit. Nachdem die Pilger am Sonntag etwas von der Stadt kennengelernt hatten, ging es am Montag weiter gen Rohne.

Zu den zentralen Forderungen des Pilgerweges gehört ein rechtzeitiger Kohleausstieg als Voraussetzung für weltweite Klimagerechtigkeit. Innerhalb von 90 Tagen mehr als 1.700 Kilometer zurückgelegt.

Der Pilgerweg unter dem Motto „Geht doch!“ begann am 9. September in Bonn, dem Ort des letztjährigen Klimagipfels, und wird im Dezember beim diesjährigen Klimagipfel im polnischen Katowice enden. (red)

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben