Damals in Hoywoy

Donnerstag, 08. Juni 2017

Foto: privat

Während die Bahn sich nach ihrem fast vollständigen Rückzug aus Hoyerswerda gerade von einem Großteil ihres einstigen Betriebsgeländes trennt, haben zwei ehemaliger Eisenbahner sich jetzt für das Hoyerswerdaer Tageblatt an die Vergangenheit des Bahnbetriebswerkes (BW) erinnert.

Hier sieht man dessen erste Diesellok, die 1973 aus der Sowjetunion geliefert wurden und eine 52er-Dampflok aus dem Jahr 1943. Letztere steht heute im Eisenbahnmuseum Leipzig.

Willi Schmidt hat sein gesamtes Berufsleben als Eisenbahner verbracht. 1948 fing er als Schlosser im BW an, 1990 ging er als dessen Sicherheitsinspektor in Rente. Uwe Niemann war nicht nur Schlosser im BW, sondern auch Mitglied bei dessen eigener Betriebsfeuerwehr. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben