Frierende Mieter

Samstag, 07. Januar 2017

Foto: Mirko Kolodziej

Beschwerden gibt es von Mietern dieses Hauses der Wohnungsgesellschaft Hoyerswerda in der Günter-Peters-Straße im WK I. Hier und im zweiten Haus in derselben Straße werden derzeit leere Wohnungen nicht neu vergeben - wegen perspektivischer Sanierung.

Da die leeren Wohnungen aber nicht beheizt werden, haben die noch hier wohnenden Menschen höhere Heizkosten, weil sie die von diesen Wohnungen ausgehende Kälte kompensieren müssen. Eine Familie gibt an, die letzte Beriebskostenabrechnung habe allein im Schlafzimmer das Dreifache des früheren Verbrauchs gezeigt.

Sie verlangt eine Mietminderung für die Wintermonate. Von der Wohnungsgesellschaft heißt es, theoretisch könne es schon Einzelfallregelungen geben. Allerdings sei Wohnungsleerstand kein Grund für Mietminderungen. Es gebe auch keine Verpflichtung, leere Wohnungen zu heizen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben