Friedensmesse in der Lausitzhalle

Sonntag, 28. Mai 2017

Bei der Friedensmesse wurde auch eine Videocollage von Gesichtern Hoyerswerdaer gezeigt. Foto: Mandy Fürst
Bei der Friedensmesse wurde auch eine Videocollage von Gesichtern Hoyerswerdaer gezeigt. Foto: Mandy Fürst

Die Mitte des Zuschauersaales war am Samstagabend gut gefüllt. An den Rändern jedoch klafften bedenkliche Lücken. Keine Frage, eine Friedensmesse muss gesungen werden. Vor allem aber muss sie Gehör finden. Mit „The Armed Man – A Mass for Peace“ hat der Große Chor Hoyerswerda erneut einen kulturellen Schatz geschaffen, der ganz bestimmt nicht zu oft zur Aufführung gebracht werden kann. 

Es war ein großes Wochenende für den Großen Chor Hoyerswerda. Fast drei Jahre lang haben die Sängerinnen und Sänger aus den verschiedensten Ensembles und Vokalgruppen aus Stadt und Region gemeinsam das dritte Projekt des Vereins vorbereitet. Die Aufführung am Samstag in der Lausitzhalle erfolgte zusammen mit Musikern der Elbland Philharmonie Sachsen und Gesangssolisten. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben