Freie Fahrt durch Zeißig

Freitag, 31. August 2018

Von Zeißig aus führt die Straße in neu gebauter eleganter Kurve zum Abzweig Spohla und mündet auf die B 96. Foto: Schulz
Von Zeißig aus führt die Straße in neu gebauter eleganter Kurve zum Abzweig Spohla und mündet auf die B 96. Foto: Schulz

Hoyerswerda. Der Ausbau der Ostumfahrung Hoyerswerda hat eine weitere Stufe genommen. Am heutigen Freitag wurde die neu gebauten Anbindung des Abzweiges Zeißig und Spohla für den Verkehr freigegeben. Somit führt bis auf Weiteres die B 96 wieder durch den Hoyerswerdaer Ortsteil. Alle mit den Bauarbeiten verbundenen Sperrungen wurden aufgehoben, auch die Buslinien verkehren wie früher.

Der Radweg Zeißig-Maukendorf ist uneingeschränkt nutzbar. Die Ostumfahrung quert man als Radler am Abzweig Spohla im Bereich einer Verkehrsinsel.

Auf der Ostumfahrung selbst wurde die auf einem Teil geltende Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 km/h aufgehoben. Und seit gestern sind auch die beiden Ampelanlagen am Abzweig zum Industriegelände und an der Kreuzung zur Staatsstraße 108 in Betrieb. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben