Fotoprojekt mit Flüchtlingen

Mittwoch, 13. Januar 2016

Ein junger Bewohner des Hauses an der Müntzerstraße Foto: Anja Wallner

Der Fotograf Karsten Nitsch aus Neustadt/Spree plant ein Fotoprojekt mit Flüchtlingen aus dem Awo-Heim an der Hoyerswerdaer Müntzerstraße. Es heißt "Lichtblicke HY". Die Bewohner, ganz gleich ob Kinder oder Erwachsene, können dabei ihren Alltag im Heim, soweit wie es möglich ist, mit der Kamera dokumentieren. Karsten Nitsch selbst wird ebenfalls fotografieren. Am Ende soll eine fortlaufende Dauerausstellung mit wechselnden Motiven im Heim entstehen.

Karsten Nitsch schwebt vor, eine Art Fotozirkel für Kinder sowie Erwachsene im Heim auf die Beine zu stellen. Nun wird Foto-Equipment zum Ausleihen für die Einrichtung benötigt. Karsten Nitsch stellt selbst Material zur Verfügung; auch Kollegen haben Unterstützung signalisiert. Eine Firma hat ebenfalls Ausrüstung bereitgestellt. Dennoch würde sich Karsten Nitsch über weitere Hilfe freuen. Fotopapier, (gebrauchte) SD-Speicherkarten und ein weiterer mobiler Fotodrucker sind hochwillkommen. Es fehlt auch noch ein (gebrauchtes) Objektiv mit Pentax-K-Anschluss. Und möglicherweise hat ja noch jemand eine ungenutzte Digitalkamera, die mit SD-Karte funktioniert, daheim herumliegen…

Wer funktionstüchtige Ausrüstung spenden möchte, kann sie im Awo-Heim an der Thomas-Müntzer-Straße 25 bei der Wache im Eingangsbereich abgeben. Bitte die Sachen in einen Umschlag/Karton einpacken und den Verwendungszweck darauf vermerken! (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben