Fördertöpfe gesucht

Freitag, 10. November 2017

Foto: Andreas Kirschke

Knappenrode. Wer bezahlt die Bewirtschaftung der öffentlichen touristischen Anlagen im Lausitzer Seenland? Diese Frage war Thema der 10. Regionalkonferenz Lausitzer Seenland in der Energiefabrik Knappenrode.

Bisher haben sich größtenteils die kommunalen Bauhöfe etwa um die Unterhaltung der Radwege gekümmert. Die Kommunen sehen jedoch Bund, Länder und Landkreise in der Pflicht.

Der Seenland-Zweckverband sucht jetzt geeignete Förderprogramme. Die Finanzierung über eine Fremdenverkehrs- und Tourismus-Abgabe hält er angesichts des Sanierungsstandes noch für ungeeignet. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben