Fördermittel für Kapelle

Donnerstag, 17. November 2016

Ministerpräsident Stanislaw Tillich überbrachte den Fördermittelbescheid. Spohla liegt in seinem Wahlkreis. Foto: Gernot Menzel
Ministerpräsident Stanislaw Tillich überbrachte den Fördermittelbescheid. Spohla liegt in seinem Wahlkreis. Foto: Gernot Menzel

Am Dienstagvormittag überbrachte Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) in Spohla den Zuwendungsbescheid an die Stadt Wittichenau in Höhe von 269 000 Euro. Das Geld soll für die Sanierung der Kapelle in Spohla verwendet werden.

Die mehr als hundert Jahre alte, denkmalgeschützte Kapelle soll künftig verschiedene Funktionen vereinen. Als Ort der „stillen Begegnung“ soll sie Trauerhalle sein, aber auch Ort für Kleinkunstveranstaltungen, Buchlesungen, besinnliche Liederabende oder Ausstellungen. Darüber hinaus könnten hier evangelische Gottesdienste im ansonsten katholischen Wittichenau durchgeführt werden.

Etwa 400.000 Euro sollen 2017 und 2018 verbaut werden. „Das gesamte Dach-Tragwerk wird erneuert. Es ist stark durch pflanzliche und tierische Schädlinge befallen“, sagte Planer Bernd Miersch. Erneuert wird zudem der Glockenstuhl. Die beiden Glocken müssen vorübergehend ausgebaut werden. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben