Fluss ohne Brücke

Mittwoch, 13. Januar 2016

Foto: Mirko Kolodziej

Hier baut der Freistaat Sachsen. Beziehungsweise hat er erst einmal abreißen lassen. Nachdem in Hoyerswerda die Görlitzer Brücke über die Schwarze Elster nur noch ein großer Schutthaufen ist, hat man eine ungewöhnliche Sicht auf den Fluss.

Das wird aber nicht mehr lange so bleiben. Beim geplanten Bau der neuen Brücke, hieß es, könne man in den ersten Schritten sogar bei Frost arbeiten. Fertig sein soll die Görlitzer Brücke Nummer 2 zum Jahresende. Die Freigabe ist für den 11.11 geplant. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben