Fliegender "Krabat"

Montag, 23. Mai 2016

Foto: Silke Richter

Horst Werner (Foto)  ist ein Nardter „Flugplatz-Urgestein“. Der 80-Jährige hat die Anlage mit aufgebaut und ist heute noch beim Aeroklub Hoyerswerda aktiv. 

Hier hat er im Schulgleiter SG 38 Platz genommen, einem Oldtimer-Segelflieger, Baujahr 1953. Ein anderer Gleiter dieser Bauart wurde am Wochenende auf dem Flugplatzfest vom Schwarzen Müller Dieter Klimek auf den Namen "Krabat" getauft.

In den letzten Jahren wurde der Flieger Schritt für Schritt restauriert und er soll in etwa vier Wochen wieder in die Luft steigen. (red)

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Leo-Lindemann |

SG 38 - der Beginn meines Kontaktes mit der Fliegerei. Monatelang haben wir einen SG 38 aufgebaut. Bei der Abnahme der Schock wir haben den falschen Leim (ich glaube Kasein) verwendet. Trotzdem habe ich auf den Elbwiesen, bei der GST, meine Stunden auf dem Pendelbock absolviert. Die A-Prüfung war im Vergleich zu heute doch etwas einfacher aber die "A-Dresche" war bestimmt eine bessere Gedankenstütze als heute.
Bei deinem Foto vermisse ich die "Trimmbomben" oder habt ihr die vor Souvenierjägern versteckt ?
Danke für das Foto. Hoffentlich stellst du demnächst noch ein paar zur Verfügung.