Finanzspritze für die Farm

Mittwoch, 06. September 2017

Foto: Gernot Menzel

Wenn's irgendwo Geld gibt, ist die Freude natürlich groß. Und so freute sich Liane Semjank von Hoyerswerdas Kinder- und Jugendfarm jetzt über einen fünfstelligen Betrag für die Einrichtung.

Das Geld kommt von der Lausitzer Seenland Stiftung des Klinikums-Betreibers Sana. Krankenhaus-Geschäftsführer und Stiftungs-Vorstand Jörg Scharfenberg brachte den bei solchen Gelegenheiten obligatorischen, symbolischen Groß-Scheck vorbei.

Die Stiftung unterstützt zehn Jahre lang gemeinnützige Vereine und Organisationen in und um Hoyerswerda. Dafür stehen zwei Millionen Euro parat. Über die nächsten eingereichten Anträge entscheidet Ende nächster Woche der Stiftungsrat, in dem zwei Sana-Leute sowie vier Kommunalpolitiker sitzen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben