Finanzielle Erholung

Donnerstag, 20. September 2018

Foto: Mirko Kolodziej

Spreetal. „Die Maßnahmen zeigen Wirkung“, sagt die Spreetaler Verwaltungschefin Swantje Schneider-Trunsch über das im vorigen Jahr beschlossene Konzept zur Sanierung des maroden Haushaltes. Sie berichtet von Mehreinnahmen beziehungsweise Minderausgaben in Höhe von 237.645 Euro. Ziel seien für dieses Jahr 299.000 Euro.

Inzwischen habe das Land Sachsen auch die Bedarfszuweisung zur Verfügung gestellt, um das Gemeindedefizit zu decken. Das Land hatte 2,2 Millionen Euro zugesagt, wenn Spreetal bestimmte Sparanstrengungen unternimmt. Hatte sich die Gemeinde zuletzt nur dank Kassenkrediten (kommunaler Dispo) über Wasser halten können, ist das nach Aussagen von Swantje Schneider-Trunsch nun nicht mehr nötig. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben