Festnahmen in Pumpe

Sonntag, 15. Mai 2016

Foto: Aktionsgruppe Ende Gelände

Dieses Foto verbreitet die Aktionsgruppe "Ende Gelände". Es zeigt Menschen, die gegen die Verstromung von Braunkohle sind, auf dem Gelände des Kraftwerkes Schwarze Pumpe. Dorthin hatten sich die Teilnehmer der organisierten Blockaden am gestrigen Tag aufgemacht, nachdem tags zuvor die Anlagen im und am Tagebau Welzow-Süd im Fokus ihrer Aktivitäten standen.

Wie es von der Polizei heißt, hätten sich rund 300 Menschen gewaltsamen Zugang zum Kraftwerk verschafft. Man habe hundert von ihnen vorläufig festgenommen. Vorwurf: schwerer Landfriedensbruch. Zwei dieser Personen seien dabei verletzt worden.

Vonseiten der Protestler heißt es, es habe Angriffe von Menschen mit IGBCE-Fahnen gegeben. Die Aktionen zur Blockade von Infrastruktur des Energiekonzerns Vattenfall sind Teil eines weltweiten Protests gegen die Nutzung fossiler Brennstoffe. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben