Feste Bauten statt Container

Sonntag, 14. Mai 2017

Foto: Anja Wallner

An der Südostböschung des Geierswalder Sees ist Klaus Renner mit einer Wassersportstation zu finden. Die ist in den letzten Jahren stetig gewachsen: Eine größere Terrasse, zusätzliche Bars und Sitzmöglichkeiten, auch oberhalb der Böschung, sind entstanden. Nun sollen die Provisorien weichen.

Die Pläne für die Zukunft sehen ein dreiteiliges, flaches Gebäudeensemble am jetzigen Standort vor – mit der Wassersportschule, Duschen und Toiletten „für vernünftigen Schulbetrieb“, Büroräumen und einer überdachten Gastronomieeinrichtung mit großer Glasfront, die sich im Sommer zum See hin öffnen lässt. Ein entsprechender Bauantrag ist eingereicht. (red) 

 

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben