Falsches Material

Dienstag, 10. Oktober 2017

Foto: Mirko Kolodziej

Versehentlich ist entlang einem Abschnitt der Hoyerswerdaer Kolpingstraße ein Grünstreifen vorbereitet worden. Aus dem Rathaus heißt es, der zwischen Alter Berliner Straße und der Zufahrt zum künftigen Wohngebiet An der Alten Elster aufgetragene Mutterboden werde wieder entfernt.

Vor zwei Wochen hatte während der Sitzung des Stadtrates Dr. Gitta Kaltschmidt (CDU) nach dem Sinn des vielleicht 30 Zentimeter breiten Streifens gefragt. Die Stadtverwaltung räumt nun ein, es habe ein Missverständnis mit der Baufirma gegeben.

In Auftrag gegeben habe man ursprünglich einen überfahrbaren Bankettstreifen. Dieser werde nun auch mittels Schotter und eines Mineralgemischs hergestellt. Hintergrund ist der Zustand des angrenzenden Bürgersteigs. Um ihn trotz des geringen Höhenunterschieds bezüglich der Fahrbahn in Ordnung bringen zu können, habe man sich für die Bankettlösung entschieden. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben