Fahrräder im Internet

Mittwoch, 20. Januar 2016

Foto: Hagen Linke

Eher zurückhaltend ist das Interesse an Fahrrädern, die das Hoyerswerdaer Bürgeramt seit gut einer Woche im Internet versteigert. Die Fundsachen werden nach der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist nicht mehr wie bisher bei regelmäßigen Terminen auf dem Hof des Bürgeramtes angeboten, sondern für zwei Wochen auf der Seite der Bundeszollverwaltung www.zoll-auktion.de

Das Verfahren läuft auf unbestimmte Zeit probehalber, derzeit mit 23 Fahrrädern. Im Vergleich zum bisherigen Prozedere kann man sich die zu versteigernden Dinge nur auf einem Foto ansehen. Abgeholt und bezahlt werden müssen die Fahrräder in Hoyerswerda. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben