Experiment Aufzug

Donnerstag, 06. Oktober 2016

Foto: Uwe Schulz

An diesem Haus hat die LebensRäume-Genossenschaft Hoyerswerda ein Experiment vor. In der Collinsstraße 46 im WK VI soll im Treppenaufgang ein Fahrstuhl eingebaut werden.

Hier sind derzeit drei von zehn Wohnungen frei, eine weitere leert sich bald. "Wir wollen wissen: Was sagt der Markt", erklärt LebensRäume-Chef Axel Fietzek.

Heißt: Die Frage ist, ob die Wohnungen in dem Fünfgeschosser schneller wieder zu vermieten sind, auch wenn durch den Aufzug die Betriebskosten steigen. Zuzüglich sind aber auch noch Wohnungsumbauten vorgesehen. Der Lift alleine kostet gut 86.000 Euro. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Rene Scheider |

Wenn sich die Lebensqualität verbessert, warum nicht? Die Menschen werden nicht jünger.